Unser Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Themen, aktuelle Umfragen und neue Broschüren, die Sie kostenlos bestellen können.

Newsletter abonnieren

Broschüre zum Thema

vorhof grMit dieser Broschüre möchten wir Ihr Bewusstsein für die typischen Anzeichen und Risikofaktoren für Vorhofflimmern schärfen und Sie ermutigen, bei anhaltenden oder unangenehmen Symptomen einen Arzt aufzusuchen. Durch eine frühzeitige Diagnose kann der Arzt rechtzeitig eine erforderliche Therapie einleiten und damit einem möglichen Schlaganfall vorbeugen. Zudem zeigen wir Ihnen Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugemaßnahmen auf.

Broschüre bestellen

Vorhofflimmern ernst nehmen!

lewalterWir möchten Ihnen deutlich machen, dass es wichtig ist, Vorhofflimmern ernst zu nehmen. Nutzen Sie die Chancen der modernen Diagnostik und Therapie, um schwerwiegende Folgeerkrankungen wie Schlaganfall zu verhindern."
Prof. Dr. med. Thorsten Lewalter,
Chefarzt, Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin
am Peter Osypka Herzzentrum München

Pressemeldung

Vorhofflimmern kann Gehirn in Gefahr bringen

Deutsche Seniorenliga bringt neue Broschüre heraus

Bonn, 10.10.18 Das Herz schlägt gleichmäßig und unermüdlich. Bei Anstrengung oder Aufregung verändert sich der Herzrhythmus vorübergehend – das ist ganz normal. Wenn das Herz jedoch immer wieder oder über einen längeren Zeitraum aus dem Takt gerät, kann das fatale Folgen haben. Die häufigste Form der Herzrhythmusstörung ist das Vorhofflimmern. Schätzungsweise 2 bis 3 Prozent der Gesamtbevölkerung leiden daran. Im Alter steigt das Risiko an: Bei den über 70-Jährigen ist jeder Zehnte betroffen. Bedrohlich ist die Erkrankung vor allem deshalb, weil sie die Gefahr für Schlaganfälle deutlich erhöhen kann. Zusammenhänge und Informationen dazu bietet die neue Broschüre „Vorhofflimmern – Schlaganfall vorbeugen" der Deutschen Seniorenliga.

Weiterlesen...